Unsere Christbäume

Seit Jahren hegt und pflegt Martin eigens ausgesetzte Christbäume, die alljährlich im Advent (ab 8. Dezember) ab Hof verkauft werden. Alle Setzlinge stammen aus Waldviertler Baumschulen. Hauptsorte ist dabei die Nordmanntanne, allerdings findet man bei uns auch Blaufichten und Fichten.


Pflegemaßnahmen - Warum mähen wir kaum?

Eine gute Frage und leicht zu beantworten: unsere Christbäume lieben es so!

 

Aufgrund jahrelanger Erfahrung konnten wir feststellen, dass eine 2-malige Mahd im Jahr (1x Frühling, 1x Herbst) unseren Bäumen am besten bekommt.

Eine Bewässerung im Sommer, auch bei anhaltender Trockenheit, ist nur mehr in Ausnahmefällen notwendig. Unsere Bäume sind besser vor widrigen Bedingungen wie Hitze, Nachtfrost... geschützt.

So können wir unsere Christbäume, ohne in den natürlichen Wachstumsprozess eingreifen zu müssen, gedeihen lassen.

 



Unsere Helfer

Testweise haben wir im Jahr 2016 unsere Shropshire-Schafe teilweise als natürliche Kulturpfleger eingesetzt. Unser Resümee: auch bei dieser Spezialrasse gibt es Tiere, die sich nicht ganz an das vorgegebene Profil "nicht verbeißen" halten und daher bleiben sie in Beobachtung ;-)